Wo ist die Zeit???

Hallo?

Kann mir mal jemand sagen,wie das sein kann? Wie können aus den 3 Monaten von gestern 9 Tage werden?

Es ist grad mal wieder richtig spät,wie so oft in letzter Zeit,und ich bin hellwach.Fernsehen,Internet,Lesen-Mein komplett verrückter Rhythmus. Wie lange geht das jetzt schon? Ich glaube 3 Monate. Aber was soll man machen,es fängt mit an mit dem Ausschlafen...teilweise bis 12 uhr,Mittagszeit halt,aber das eher selten,meistens bis ca. 10. Logische Folge daraus ist,dass ich abends länger wach bin,ich bin ein nachtmensch geworden. Gut,dass mich die Arbeit wenigstens dazu zwingt mir den Wecker auf spätestens auf 9/10 Uhr (aber auch nicht jeden Tag) zu stellen.

Im Moment bin ich auch gerade dabei mich so langsam wieder selbstständig in einen "normalen" Rhythmus reinzuarbeiten.Manchmal schaffe ich es sogar um 23 Uhr ins Bett zu gehen. Heute nicht. Obwohl ich von gestern auf heute nur 5 Stunden geschlafen hab(ich wollte vor dem Salsa-Tanzkurs noch wählen gehen,ich war um 5 uhr morgens im Bett,Schuld ist ein Mädelsabend mit zu viel Sekt) und von vorgestern auf gestern nur 5 1/2 stunden (um 7 uhr morgens auf nen Samstag aufgestanden um Paps nach Bremen zu bringen).Aber ich bin noch gut in der Zeit,ich schätze spätestens in ner halben Stunde lieg ich im Bett.

Hach,ist das wirklich so? Alles fühlt sich so irreal an-ich meine,nicht so,als würde ich es sein-ich selbst. So viele Menschen,die ich kenne, die schon längst alleine im Ausland sind, so viele Dinge, die ich aus Erzählungen gehört habe-das hört sich alles so leicht an."Achja,ich war auch noch ein Jahr in Amerika, jetzt mach ich ein Praktikum in Südafrika" -"Achso,ja cool.Ich flieg nach Australien für 10 Monate"(ja,es sind doch nicht 12^^) So,und jetzt ist es soweit.

Was wirklich? Scheiße. Es ist Wahnsinn-meine Fresse,was ist denn,wenn die Zeit in Oz genauso schnell umgeht wie die letzten 3 Monate??? How for God's sake werd ich dann alles sehen und schaffen was ich möchte???

Außerdem hänge ich hinterher mit meinen Vorbereitungen und kriege regelmäßig kleine panikschübchen,dass ich irgendwas vergesse oder nicht mehr rechtzeitig hinkriege,alle,die mit mir im Flieger sitzen haben bestimmt schon mehr geschafft und vorbereitet.Aber denkt man das nicht irgendwie immer? Diese Kleinigkeiten stressen mich im Moment glaub ich ein wenig. Zwischendurch muss ich mich immer wieder zur Entspannung zwingen. Ich meine Australien ist schließlich das NO WORRIES land schlechthin. Super eigentlich oder? Die beste Medizin für Menschen wie mich. Nati, Im really looking forward,deine geschichten(dein blog) sind so toll -i cant wait anymore so langsam ist es echt son gemisch.ich will es hier noch so lange und so viel genießen,ich vermiss jetzt schon so vieles.andrerseits ist die warterei dieses Aufgeregtsein nicht mehr auszuhalten...:Absolutely weird-I dont know what to think,to feel,to say...

Am I on MY way? The right way?

 


 

 

 

 

1 Kommentar 28.9.09 00:46, kommentieren

"Katharina in Australien? Jaja,schon klar... " Haben schon viele gesagt.

Aber ja - es ist wirklich so. Am 6.10. fliege ich von Frankfurt nach Sydney und werde, dort angekommen, 12 Monate lang ein Working Holiday machen. Auch bekannt als Work & Travel .

Ich kann alle möglichen Arten von Jobs annehmen, darunter Erntearbeit, Kellnern, Büroarbeit, Farmarbeit, Eventjobs und vieles mehr. Man muss natürlich kreativ sein und selbst die Initiative ergreifen. Mit dem verdienten Geld kann ich dann meine Reisekasse auffrischen und Australien so gut wie möglich kennenlernen, neues entdecken - erleben - sehen.

 

Das Ganze mache ich zusammen mit einer Organisation, die sich Travelworks nennt. Für mehr Infos dazu, könnt ihr auf den Link am linken Seitenrand klicken .

Durch die Organisation bleibt mir eine Menge Vorarbeit hier und auch Down Under erspart. Außerdem gibt es mir (und natürlich meinen Eltern^^) eine gewisse Sicherheit.

 

Ich bin schon jetzt super aufgeregt und freue mich unglaublich - in noch nicht einmal 3 Monaten geht es los .

 

Diesen Blog werde ich dann dort dafür nutzen eine Art Tagebuch zu führen, damit alle Freunde, Verwandte, Bekannte und alle die wissen möchten wie es mir geht und was ich so mache, ein Stück Australien miterleben können.

Also - ich freue mich über viele Leser, natürlich auch Kommentare und Gästebucheinträge .

Ich werde euch soviel und so oft wie möglich berichten!!!

 

Eure Katharina


2 Kommentare 14.7.09 12:46, kommentieren